Zur Person

Zur Person
< zurück

Ansgar Kossen
Ort:
26904 Börger
Alter:
32
Beruf:
Gymnasiallehrer
Mein Name ist Ansgar Kossen.
Ich bin 30 Jahre alt, verheiratet und in Börger auf dem landwirtschaftlichen Familienbetrieb meiner Eltern aufgewachsen. 2006 habe ich mein Abitur am Hümmling-Gymnasium in Sögel abgelegt. Anschließend leistete ich meinen Zivildienst im St. Josef Stift Börger, wo ich wertvolle Erfahrungen sammeln durfte. In den folgenden Jahren studierte ich in der großen Stadt Münster Mathematik und Chemie, unterrichtete daraufhin ein halbes Jahr an der Gutenbergschule in Löningen und begann im Sommer 2013 mein Referendariat am Studienseminar Meppen/ Gymnasium Papenburg. Seit Abschluss meines Referendariats Anfang 2015 arbeite ich als Lehrer am Gymnasium Marianum in Meppen.
Ich bin Mitglied in mehreren Vereinen Börgers und gehe in meiner Freizeit gern laufen. Darüber hinaus ist mir ehrenamtliches Engagement sehr wichtig. So war ich unter anderem zehn Jahre lang als Gruppenleiter im katholischen Ferienlager St. Jodocus Börger aktiv und engagiere mich seit 2009 als Schulungsteamer in der Aus- und Weiterbildung der GruppenleiterInnen in unserem Dekanat. 2006 gründeten wir in Börger einen Ortsverband der Jungen Union, weil wir die Zukunft unserer Gemeinde aktiv mitgestalten wollen.
Seit den Kommunalwahlen 2006 setze ich mich im Samtgemeinderat Sögel für die Belange der Börgeraner ein. Hier und als Kuratoriumssprecher der Freien Schulgesellschaft Hümmling habe ich in den vergangenen Jahren den Erhalt des Schulstandortes Börger intensiv unterstützt. Dem Gemeinderat Börger gehöre ich seit 2011 an. Von 2014 bis 2016 war ich erster stellvertretender Bürgermeister und Vorsitzender des Ausschusses für Kinder, Jugend und Soziales. In dieser Zeit konnten wir in enger Zusammenarbeit mit beteiligten Interessensgruppen und engagierten BürgerInnen schon einiges erreichen (Investitionen in der Kita Speelhus, Gründung eines Hilfsnetzwerkes Börger, Unterstützung der Schulen und des St. Josef Stifts) und weitere Projekte wie das Spielplatzkonzept anschieben.

Seit November 2016 bin ich zweiter stellvertretender Bürgermeister und Vorsitzender des Bauausschusses für innerörtliche Baumaßnahmen. Hier haben wir zahlreiche Projekte auf den Weg gebracht, u.a. Straßenbaumaßnahmen, das Gemeinde- und Kulturzentrum, die Erweiterung unserer KiTa, die Erstellung und Aufwertung unserer Spielplätze und den Neubau der Sporthalle. Ein Herzstück der kommunalen Ratsarbeit ist meiner Ansicht nach der Haushaltsplan. Eine ausgewogene, gerechte und transparente Einnahmen- und Ausgabenpolitik im Sinne der BürgerInnen ist das Fundament einer erfolgreichen Entwicklung unserer Gemeinde.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon